• 5.jpg
  • 05.jpg
  • 03.jpg
  • 01.jpg
  • 07.jpg
  • 02.jpg
  • 04.jpg
  • 7.jpg
  • 4.jpg
  • 6.jpg
  • 1.jpg
  • 8.jpg
  • 08.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg

Kontakt

Ingenieurbüro Reincke GmbH
August-Bebel-Str. 89
18055 Rostock
0381 - 444 44 70
info@ingbuero-reincke.de

Nachweis gemäß EnEV

  • Grundlage für die Ausstellung von Energieausweisen ist die Energieeinsparverordnung EnEV 2009/2014, welche die energetischen Mindestanforderungen für Neubauten, Modernisierungen, Umbau, Ausbau und Erweiterung von Wohn- und Nichtwohngebäuden regelt.

Arbeitsschritte zum Energieausweis

  • Zonierung des Gebäudes und Festlegung der jeweiligen Nutzungsrandbedingungen
  • Bestimmung der Transmissionswärmeverluste über die Gebäudehülle
    (opake und transparente Bauteile)
  • Ermittlung des Energiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung zur Bestimmung des Jahresprimärenergiebedarfs des Gebäudes.
  • Bilanzierung der genutzten Energieträger (insbesondere für Strom und Wärme)
  • Nachweis des winterlichen und sommerlichen Wärmeschutzes
  • Nachweis des Erneuerbare-Energie-Wärmegesetzes EEWärmeG

Berücksichtigung von Wärmebrücken

  • Wärmebrücken sind lokale wärmetechnische Schwachstellen in der Gebäudehülle und müssen bei der Energieausweis-Erstellung berücksichtigt werden.
  • Eine detaillierte Wärmebrückenberechnung mithilfe geeigneter Simulationssoftware kann die Transmissionswärmeverluste bei der Bilanzierung um bis zu 20% senken und die Energiebilanz des Gebäudes erheblich verbessern.